Eine Reise nach Berlin: ITB 2007

Rekord-Geschäftsergebnis und 30 Jahre HanseMerkur Reiseversicherung AG

08.03.2007 Wie heißt es doch so schön? Fakten, Fakten, Fakten. In nüchternen Zahlen ausgedrückt lässt sich die ITB 2007 wie folgt bilanzieren: 177.154 Besucher, davon 108.735 Fachbesucher und damit ein Besucherplus von 15 Prozent. 43 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland. 10.923 Unterneh-men aus 184 Ländern zeigten die neuesten Produkte und Dienstleistungen auf der Weltweit größten Touristik-Messe. Und neben den internationalen Nachrichtenagenturen waren rund 8.000 Journalisten aus 91 Ländern anwe-send. Ein Ort, wo die HanseMerkur Reiseversicherung AG auf keinen Fall fehlen durfte. Und so zog der Vertrieb der Reiseversicherung für die Zeit vom 7. März 2007 bis 11. März 2007 in die Hauptstadt. Es galt, das Unter-nehmen zu präsentieren, neue Geschäfte anzubahnen und vorhandene Ge-schäftsbeziehungen zu vertiefen.

Rund 100 qm war der neue Messestand der HanseMerkur Reiseversiche-rung groß. Offener und einladender zog er mehr Besucher an als je zuvor. Schon am ersten Tag waren viele Interessenten da und genossen die ent-spannte Atmosphäre. Rund 70 Fachgespräche konnten schon am ersten Tag geführt werden. In diesem Jahr war die HanseMerkur auch am Ge-meinschaftsstand der Hamburg Tourismus GmbH mit Kollegen aus dem Bereich KBV und KC vertreten, die spezielle Produkte für die Tou-ristik, wie BAv und Krankenversicherungsprodukte, anbieten konnten.

Am Donnerstag lud die Reise Geschäftspartner wie Fachjournalisten zum Get together: Ein Event, dass sich in kürzester Zeit etabliert hat. Mehr als 100 Gäste fanden sich in Halle 25 ein. Mit dabei: Nina Öger und Wybcke Meier von Öger Tours, Gerd Maßheimer, Ralph Schiller und Susanne Löb-kens von OFT, Svenja Bielinski von Air Berlin, Richard Reindl von FTI, Gäste von AIDA Cruises, Stage, OLIMAR, PHOENIX Reisen, Pro Tours, Opodo und vielen weiteren touristischen Leistungsträgern. Und natürlich ließen sich auch Reisefachjournalisten wie Birgit Quandt von der FVW nicht zweimal bitten, die HanseMerkur-grünen Cocktails zu genießen. Thema hier war na-türlich das Rekordergebnis der HanseMerkur Reiseversicherung AG: 12,5 Prozent Steigerung zum Vorjahr, das Reise-Direktionsvertriebsvorstand Dr. Andreas Gent in Berlin präsentieren konnte. Interessiert fragten die Journa-listen weitere Details zu einem mit 91,7 Millionen Euro Beitrag respektablen Jahresabschluss ab, über den schon der FVW Daily am Messe-Eröffnungstag berichtet hatte.

Und natürlich wurde an diesem Tag auch das 30-jährige Firmenjubiläum der Reiseversicherung begangen. Am 4. Mai 1977 wurde der Handelsregisterein-trag vorgenommen. Ein Blick ins Archiv hat dann gezeigt, dass der Besuch der ITB seitdem obligatorisch ist. Damals waren es nur 660 Aussteller die ihre Angebote in Berlin präsentierten. Die HanseMerkur zog damals mit 12.000 Prospekten, 6.000 Luftballons und 3.000 Fähnchen in die heutige Hauptstadt, wie die Firmenchronik weiter verrät.

"Ohne geht´s nicht" ist das aktuelle Vertriebsmotto der HanseMerkur. Und schon gar nicht ohne einen starken Partner wie der HanseMerkur Reisever-sicherung AG. Das haben viele Vertriebspartner in diesen Messetagen wie-der auf sympathische Art von dem Team rund um Claudia Beckord bestätigt bekommen. Zahlreiche Neugeschäftsverbindungen konnten angebahnt wer-den. Und erste Verträge, wie der mit STA TRAVEL Österreich, konnten mitt-lerweile unter Dach und Fach gebracht werden.