Mehr Flexibilität, mehr Service und verbesserte Qualität

Ab 1. Januar 2007 startet die HanseMerkur Reiseversicherung mit verbessertem Produktangebot durch

08.01.2007 Ab dem 1. Januar 2007 greifen zahlreiche Neuerungen bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Insbesondere für Busreisende ist vieles verbessert worden: Das beginnt bei einem übersichtlichen und gut strukturierten Produkthandbuch, das den Busveranstaltern das Arbeiten erleichtert und setzt sich bei der Angebotsgestaltung fort. Besonders die erweiterte Flexibilität ist hervorzuheben: Sowohl der 5-Sterne und 4-Sterne wie auch der 3-Sterne Versicherungsschutz bieten noch mehr Varianz in der Laufzeit. Es gibt die Wahlmöglichkeit zwischen einer Reisedauer bis zu sechs, bis zu zwölf oder bis zu einunddreißig Tagen. Die HanseMerkur als Marktführer bei Busreisen-Versicherungen wird damit dem Trend zu Kurz- und Städtereisen gerecht.

Ein weiteres Highlight im Angebotsspektrum des Hamburger Assekuranzunternehmens ist die Anhebung der Versicherungssummen in der Reisegepäck-Versicherung auf 2.000 Euro bei Einzelpersonen und auf 4.000 Euro bei der Familie. Das neue Produktangebot ist eine gleichermaßen runde Sache für Busveranstalter und Busreisende.

Die Produktentwickler des Hamburger Reiseversicherungsunternehmen haben aber nicht alles auf den Kopf gestellt: "Wir haben Angebote, die seit Jahren erfolgreich am Markt etabliert sind weiter verbessert und ausgereifte Produkte unverändert gelassen. Natürlich mussten wir den veränderten Gesetzesvorschriften entsprechen und auch die vom Gesetzgeber erhöhte Versicherungssteuer von nunmehr 19 Prozent in unserer Kalkulation berücksichtigen", erläutert Claudia Beckord, Bereichsdirektorin Vertrieb bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG. "In jedem Fall unterstreichen wir mit dem neuen Tarifwerk unseren Anspruch, als Versicherungspartner Nr. 1 für Busreiseveranstalter und deren Reisegäste wiederum eine marktführende Produktpalette vorzulegen, die durch ein hohes Maß an Flexibilität besticht."