"Sternstunden" der HanseMerkur ein voller Erfolg

01.11.2006 Get-together-Programm überzeugte Fachbesucher mit Kompetenz

Hamburg, 1. November 2006. In Zahlen sieht das Resümee des Get-together-Programms "Sternstunden", welches die HanseMerkur Reiseversicherung AG gemeinsam mit Partnern aus der Touristik in diesem Jahr durchgeführt hat, wie folgt aus: 16 Veranstaltungen in 16 verschiedenen deutschen Städten, 26 Referenten mit 87 Vorträgen, 1.236 Teilnehmer, 4.212 Getränke sowie 8.316 Köstlichkeiten vom "Flying Buffet". Man kann es aber auch anders formulieren: Das Get-together-Programm "Sternstunden" überzeugte die Besucher durch Kompetenz, Know-how und ungewöhnliche Locations. Zwischen 60 und 80 Teilnehmern ließen sich zu aktuellen Entwicklungen in der Touristik informieren. Ob Thailand oder Barbados, weltweit agierende Ferienhotels und Hotelketten, Reiseveranstalter wie Transorient Reisen, Schauinsland oder Meiers Weltreisen, die A-ROSA Flussreisen und zahlreiche Flughäfen: sie alle waren als Referenten dabei. Nicht zu vergessen die Airliner von Air Berlin, die über neue Flugrouten berichteten sowie die zahlreichen Fremdenverkehrsämter, welche die HanseMerkur Reiseversicherung AG als Partner für die "Sternstunden" gewinnen konnte.

"Unser Konzept ist aufgegangen. Kompetenz stand dabei an erster Stelle", so Claudia Beckord, Key Account Management Touristik. "Und die konnten wir mit unseren zahlreichen Partnern vielschichtig bieten. Zusätzlich wollten wir durch die Locations überzeugen und nicht die üblichen Konferenzräume der einschlägigen Hotels nutzen, ob es nun das Bootshaus in Mannheim oder das Botanikum in München waren. So gelang es uns, für diese Reihe die Entscheider als Gäste zu gewinnen", erläutert Beckord das Konzept weiter. "Der Erfolg hat uns überzeugt, so dass wir die Veranstaltungsreihe im kommenden Jahr auf jeden Fall fortsetzen werden".