Mehr Service bei gleichzeitigem Umweltschutz

HanseMerkur Reiseversicherung AG geht neue Wege, um Papierflut übersichtlicher und kundenfreundlicher zu gestalten

10.06.2008 Immer mehr Richtlinien, Gesetze und Verordnungen haben dazu geführt, dass Reiseversicherungsbedingungen die Länge eines Kurzromans haben müssen. Damit ist jetzt Schluss: Die HanseMerkur Reiseversicherung bietet als erstes Unternehmen am Markt ihren Partnern ab sofort das gesamte Bedingungswerk auf CD an. Die verbraucherfreundliche Suchfunktion erspart seitenlanges Lesen und umständliches Suchen. Umweltfreundlich ist das Angebot außerdem.

Erste Vertriebspartner der HanseMerkur Reiseversicherung haben sich schon dafür entschieden, ihren Kunden die kleine handliche CD anstelle des 60-seitigen Bedingungswerks zu überreichen. Weitere Partner haben schon jetzt großes Interesse bekundet und werden in Kürze ebenfalls eine Umstellung vornehmen. "Wir sind davon überzeugt, dass dies der richtige Weg ist. Die CD ist übersichtlich aufgebaut, und die Suchfunktion führt direkt zu den benötigten Informationen", erläutert Claudia Beckord, Bereichsdirektorin Vertrieb bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG den Schritt. "Neben dem benutzerfreundlichen Aufbau befinden sich auch Schadenformulare und weitere unterstützende Informationen auf der CD. Und für den Notfall vor Ort haben wir neben der internationalen Notrufnummer auch eine Kurzanleitung für den Ernstfall auf der CD-Hülle abgedruckt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit für den Veranstalter, eigene Informationen für den Kunden mit aufzunehmen," so Beckord weiter.

"Mit unserem CD-Angebot wollen wir künftig auch einen Beitrag für den Umweltschutz leisten: Jährlich verbrauchen wir rund 50 Tonnen Papier, um unseren Reisepartnern die benötigten Versicherungsbedingungen zur Verfügung stellen zu können. Das sind 149.000 kg Holz. Anders gesagt 500 bis 1000 Bäume, die jedes Jahr für "das Kleingedruckte" gefällt werden müssen. "Das soll sich in Zukunft ändern", erläutert Beckord. "Hingegen lassen sich die Wertstoffe, die in einer CD stecken, insbesondere der Kunststoff Polycarbonat, nach Nutzung problemlos aufbereiten und in hochwertige Produkte für Medizintechnik, Automobile und Computer umwandeln."

Beckord und ihr Team hoffen, dass noch viele ihrer Vertriebspartner folgen werden und sich für das CD-Modell entscheiden , schon der Umwelt zuliebe. Und natürlich bieten die Reiseversicherungsexperten auch eine Kombi-Lösung für ihre Partner an, denn 20 Prozent aller Haushalte in Deutschland verfügen noch nicht über einen Computer. Für diese Kunden ohne PC werden auch weiterhin die Versicherungsbedingungen auf Papier bereitgestellt.