Liberalisierung des Fernbusverkehrs

HanseMerkur Reiseversicherung AG reagiert mit passgenauem Versicherungsschutz für Reisende

13. Februar 2013 Die HanseMerkur bietet ab sofort Reisenden im Bus-Fernlinienverkehr verschiedene Spezialversicherungen an. Neben dem Fahrkarten-Rücknahmeschutz legt Deutschlands zweitgrößter Reiseversicherer einen Fahrkarten-Kombischutz für das In- und Ausland auf, in dem sowohl eine Reise-Rücktrittsversicherung, eine Notfall- sowie eine Reisegepäckversicherung und für Auslandsreisende auch eine Reise-Krankenversicherung enthalten sind.

Mit diesen Versicherungen reagiert das hanseatische Assekuranzunternehmen auf die aktuelle Liberalisierung des Fernbusverkehrs in Deutschland seit Januar 2013. „Unsere Partner in der Bustouristik arbeiten an neuen Konzepten und Ansätzen, um die Chancen und das Potential der Liberalisierung nutzen zu können. Als marktführender Versicherer der Bustouristik haben wir zeitnah reagiert und bieten den Busreise-Veranstaltern nun drei maßgeschneiderte Versicherungslösungen für ihre Reisenden im Fernlinienverkehr", begründet Susanne Löbkens, Vertriebsdirektorin der HanseMerkur Reiseversicherung AG, die neuen Produktangebote.

Der Fahrkarten-Rücknahmeschutz deckt die Stornokosten sowohl im Fall des Reiserücktritts für das Busticket als auch für das gebuchte Hotel am Reiseziel ab und ist bereits ab 2,00 Euro zu haben. Der Fahrkarten-Kombischutz mit einer In- und Auslandvariante bietet Reisenden einen Komplettschutz mit allen notwendigen und wichtigen Versicherungen. Enthalten sind neben der Reise-Rücktrittsversicherung, die aktuell Testsieger bei Stiftung Warentest (Finanztest 02/13) ist, auch eine Notfall- sowie eine Reisegepäckversicherung. Auslandsreisende finden in ihrem Schutzpaket zusätzlich eine Reise-Krankenversicherung. Den „Fahrkarten- Kombischutz Deutschland" bietet die HanseMerkur Reiseversicherung ab 5,00 Euro an, den „Fahrkarten-Kombischutz Ausland" schon ab 7,00 Euro.

Für Rückfragen bereit steht Dimitrios Jaourtsis, Key Account Manager Bus- und Deutschlandtourismus, Tel.: 040 / 4119-1532; E-Mail: dimitrios.jaourtsis@hansemerkur.de.

Als Qualitätsanbieter für Sicherheitskonzepte in der Touristik und dem Bereich Business Travel verfügt die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) über einen Marktanteil von 20 Prozent und ist damit zweitgrößtes Unternehmen der touristischen Assekuranz. Sie gehört zur HanseMerkur Versicherungsgruppe, einem bundesweit tätigen leistungsfähigen und mittelgroßen Personenversicherer, der in 2011 einen Jahresumsatz von 1.255,6 Mio. Euro erwirtschaftete und über einen Kapitalanlagebestand von 4,2 Mrd. Euro verfügt. Als Marktführer in der Bus- und Seetouristik konnte die HMR in 2011 eine Beitragseinnahme von 104,6 Mio. Euro verzeichnen. Die Geschäftstätigkeit ist zu 54 Prozent auf den Mittelstand der Touristik und zu 46 Prozent auf den Business-Bereich konzentriert. Die HMR verfügt sowohl über standardisierte als auch über vertriebspartnerspezifische Versicherungsprodukte. Angeboten werden die Sparten Reiseunfall-, Reisegepäck-, Reisehaftpflicht-, Kfz-, Kasko-, Reise-Rücktrittskosten-, Reise-Kranken- und Notfall- sowie Kautionsversicherung.